Stories From California

Sometimes I want to write more than just journalistically about my experiences as a reporter. That is why I started to write down my thoughts, observations and emotions beyond scripts for radio, print and TV. This experiment is a lot of fun and scary at the same time. But, as they say, you have to get out of your comfort zone.

Ossis und Wessis in Los Angeles

Ich bin eine waschechte Wessi.

Das hat schon in der Jugend angefangen - da habe ich im deutschen Südwesten nah an den Grenzen zu Frankreich und der Schweiz gelebt. So weit weg vom Osten wie nur irgendwie möglich.

1990 bin ich nach Berlin umgezogen, direkt nach dem Mauerfall - und habe dort jahrelang in den Super-Wessi-Bezirken Zehlendorf und Wilmersdorf gewohnt bevor ich nach Prenzlauerberg gezogen bin - wie alle hippen Wessis!

In den USA bin ich meiner Wessi-Seele treu geblieben. Natürlich lebe ich an der Westküste, in Los Angeles und in der Stadt so nah wie Wohnungspreise es erlauben am Pazifik. Ich bin von den L.A.-Ossis kilometerweit entfernt, getrennt nicht nur durch ständig verstopfte Stadtautobahnen sondern auch durch unsere Lebenseinstellungen.

Sunset Boulevard Going East

I planned to do it for a long time and finally did it: collecting sounds and stories along the most famous street of Los Angeles that has been called a snake, a vertebrae, an icon and many other things. After this journey I can only urge anybody living in or visiting Los Angeles: take a day to go down Sunset Boulevard starting at the intersection of Pacific Coast Highway going East!

Caine’s Arcade - Zeit zum Spielen

Filmemacher Nirvan kam in den Laden für gebrauchte Autoteile, um einen Türgriff für seinen alten Toyota zu kaufen. Im Geschäft zwischen Schrottplätzen und Autowerkstätten erlebte er eine Überraschung. Vor der Ladentheke stand eine ausgeklügelte Spielhalle aus Pappkarton. Gebaut hat sie in den letzten Sommerferien Caine, der neunjährige Sohn des Händlers.

„Willst Du spielen?“ fragte Caine den Kunden auf der Suche nach einem Türgriff. Nirvan wollte spielen. Er warf aus Papier zusammen geknüllte Mini-Bälle in einen auf Pappe geklebten Mini-Basketballkorb und angelte einen Preis aus der Greifmaschine: ein Spiel aus Haken, Schnur und einem oben aufgeschlitzten Pappkarton mit Fenster aus durchsichtigem Klebeband.

Trailblazing Woman of the Beverly Hills Hotel

You might have heard the story of Elizabeth Taylor spending six of her eight honeymoons in the Beverly Hills Hotel. Or the one about Marlene Dietrich breaking rules by wearing pants on hotel grounds. Or the other one about the hot affair Marilyn Monroe and Yves Montand had in the Bungalows while filming “Let’s Make Love“ or the one about Katharine Hepburn jumping into the pool fully clothed after a tennis match or the one about the sandwiches staff had to hide in trees for the eccentric Howard Hughes.

Tu mutig, was Dir Freude macht

Was für ein Leben! Ich komme aus dem Staunen nicht heraus während mir der 94 jährige Walter Munk aus Wien in seinem Haus am Pazifik erzählt, wie er als Teenager mit einem Ozeandampfer von Le Havre nach New York kam, später Weltgeschichte beeinflusste: seine Forschung war Auslöser dafür, dass die Landung der Alliierten in der Normandie um einen Tag verschoben wurde auf den 6. Juni 1944 und mehrere Monate auf Expedition im Pazifik mit Frau und zwei Töchtern das Leben in einem abgeschiedenen Inseldorf ohne fließendes Wasser und Strom genoss.