Stories From California

Sometimes I want to write more than just journalistically about my experiences as a reporter. That is why I started to write down my thoughts, observations and emotions beyond scripts for radio, print and TV. This experiment is a lot of fun and scary at the same time. But, as they say, you have to get out of your comfort zone.

East Jesus - Artistic Utopia in the Desert

It is a little hot in the Colorado desert at the moment but if you are looking for a special treat off the beaten sightseeing path you might still consider to head south from Los Angeles and visit the artistic enclave of East Jesus. It is part of the improvised camp ground Slab City, self proclaimed "last free place of America". There is no water, no power, no city hall, just one rule: do not piss off your neighbors!

East Jesus: Kunst-Utopie in der kalifornischen Wüste

Wer bereit ist, sich den Elementen von über 40 Grad und Wind mit über 80 Stundenkilometern zu stellen und von Los Angeles Richtung Südosten fährt wird mit einem unvergesslichen Erlebnis abseits ausgetretener touristischer Pfade belohnt. East Jesus ist eine Künstlerkolonie am Rande von Slab City, selbsternannter letzter freier Ort Amerikas. Es gibt keinen Strom, kein fließendes Wasser, keine festgelegten Stellplätze und nur eine Regel: Geh deinen Nachbarn nicht auf die Nerven!

{http://soundcloud.com/soundslikerstin/east-jesus-desert-utopia-for}

In Case of Fire - Jump in the Pool

In the 70s Ginger Harold and friends happily joined demonstrators with  swinging bras in hand protesting for equal rights in front of City Hall. The 74 year old Californian is a survivor of earthquakes, wildfires and the passing of her own daughter, survived earthquakes and cancer. She is not easily dismayed – certainly not by the thick ash clouds raining down on her from the wind driven fire with the spooky yellow-red glow emitting ominous clouds of smoke on the mountain behind her house.

{http://soundcloud.com/soundslikerstin/in-case-of-fire-jump-in-the}

Los Angeles – nicht alles Gold, was glänzt

Gasteintrag von Anny Wissmann

Voller Erwartungen und einem überfüllten Koffer habe ich mich auf den Weg in die Stadt der Reichen, Schönen und Promis gemacht. Doch schnell musste ich feststellen, dass die auf den Kinoleinwänden suggerierte Welt vom Luxus trügt. Ich hatte bereits 2006 die ersten Berührungspunkte mit Los Angeles, während meinem einjährigen Collegeprogramm. Entsprechend meinen ersten Erfahrungen als junges Mädchen im wilden Collegeleben ohne großen Blick auf das kontroverse Drumherum, ging ich meinen nächsten Trip als Praktikantin bei Kerstin, einer deutschen Korrespondentin fürs Radio, sieben Jahre später an. Die Ernüchterung über die Stadt folgte unmittelbar.

We rely on the use of cookies, mainly for website statistics.
We do not collect any personal data and strictly adhere to GPDR.
Do you agree with the use of these cookies?