Geschichten aus Kalifornien

Manchmal reicht es mir nicht mehr, journalistisch zu verarbeiten, was ich als Reporterin erlebe. Deshalb schreibe ich hier hier Gedanken, Beobachtungen und Gefühle jenseits der Berichterstattung auf. Es ist ein Experiment, das mir viel Spass und manchmal Angst macht. Aber es heisst ja, man soll raus aus der Komfortzone.

Erdnußbutter und Entenfett - Gourmetimbiss für Hunde

Der butterkeksfarbene Kleinlaster, der durch Los Angeles fährt ist beklebt mit einer bunten Speisekarte, die für Kekse und Speiseeis wirbt:

Joghurt-Eisbecher Hamilton, Geschmacksrichtung Erbsen, Erdnussbutter und Speck. Für den Truman wird Erdnussbutter-Eis mit Johannisbrotstrudel gemischt.

No-Frills Mindfulness

First I thought I had written down the wrong address. Looking for the UCSD Center for Mindfulness, I was certain I was going to see lush gardens, floating lotus-flowers on a lake and at least one Buddha-Statue. But no--as it turns out, there were no such things at this center. It is on the second floor of one of the nondescript office-buildings you can find anywhere in the United States. The practice room is a converted conference room; the huge flat screen television still hangs on the front wall and mercilessly shines light on meditating students.

Los Angeles - eine Fahrradstadt

OK - die Überschrift it etwas irreführend. Los Angeles macht es Radfahrern nicht gerade leicht. Genauer gesagt, ist es an den meisten Orten der Stadt geradezu haarsträubend gefährlich, sich auf zwei Rädern in den Verkehr zu stürzen.

Veterans: “I’ll Get the Story Out!”

More than two million US Veterans live in the Los Angeles area. Most of us might not be aware of them unless we see them asking for help at an intersection. We rarely hear the stories of their lives --which are indeed influenced by military experience but really, so much more than that.

Immer was los - die Fußgängerzone von Santa Monica

Ja, es gibt eine Fußgängerzone in Los Angeles. genauer gesagt in Santa Monica - die dritte Straße. Meistens ist sie total überfüllt mit Touristen und wenn es dunkel wird auch mit vielen Obdachlosen.